Einheitspreise vs Individuelle Preise

Im letzten Beitrag dieses Blogs  ‚Margen in Not‘  bin ich auf die allgemein schrumpfenden Margen in vielen Branchen eingegangen. Das bedeutet, hinsichtlich der Preisgestaltung innovativer zu werden, denn Preise entscheiden über den Cash-flow und nicht zuletzt den Wert eines Unternehmens.

Sind wir als Verbraucher bisher eher einheitliche Preise für ein Produkt gewohnt, so wird sich dies zukünftig stark verändern. Produzenten und Händler können ihre Kunden klar identifizieren und ihnen unterschiedliche Preise für dasselbe Produkt anbieten. Ich habe zwei interessante Links eingefügt, die aktuelle Informationen zur Entwicklung von Preisstrategien bieten.

Hier 10 kreative Preisstrategien als Beispiele:

http://t3n.de/news/10-kreative-preisstrategien-fuer-578167/

Hier ein Artikel über aktuelle Untersuchungen von Preisstrategien:

http://www.wiwo.de/unternehmen/handel/manche-kunden-zahlen-mehr-als-andere-wie-online-haendler-ihre-preise-manipulieren/10982672.html

Michael May

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s