Fidor – Bank neu gedacht

Bekanntlich bin ich ein Anhänger des genossenschaftlichen Bankwesens. Galt dieses vor der Finanzkrise eher als verstaubt, so ist der genossenschaftliche Gedanke nun moderner als je zuvor. Aber auch neue Banken bringen die Branche unter Handlungsdruck. Kaum bekannt ist, dass etwa ein Drittel der deutschen Kreditinstitute noch die Programmiersprache COBOL einsetzt, die Ende der 1950er Jahre entwickelt wurde. Dies zeigt, mit welch überholten Systemen noch heute gearbeitet wird.

Die FIDOR Bank ist eine erst vor wenigen Jahren neu gegründete Bank, aber mit einer komplett anderen, auch sehr stark technologisch getriebenen Ausrichtung. Noch ist die Bank sehr klein. Aus meiner Sicht wird sie aber die Zukunft des Bankwesens in Deutschland zukünftig maßgeblich mitgestalten. Mehr darüber in dem beigefügten Videobeitrag:

http://webtv.mittelstand-die-macher.de/mediathek/1431/fidor-greift-traditionelle-banken-an

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s