Leasingbranche unter Druck

Der Maschinenbauer Trumpf hat eine eigene Bank gegründet. Mit einer Bilanzsumme von 50 Millionen Euro und 13 Mitarbeitern ist diese Bank natürlich nur ein Zwerg. Noch. Aber das Unternehmen hat viel vor. Schließlich soll die neue Bank die Aufgaben bisheriger Leasinggesellschaften übernehmen. Mit einem Eigenkapitalanteil von gut einem Drittel liegt die Bank überdies weit über dem in Kreditinstituten üblichen Durchschnitt.

Hintergrund dieser Gründung sind die massiven Veränderungen in der Leasingbranche. Bisher haben nach Schätzungen von Trumpf etwa 100 Leasingunternehmen die Lizenz zurückgegeben und ca. 30 Unternehmen stellten das Geschäft ein. Ursache sind die immer schärferen Auflagen der deutschen Finanzaufsicht.

Die Absatzfinanzierung für die eigenen Maschinen ist der Schwerpunkt der neuen Bank. Aber auch alle anderen üblichen Bankdienstleistungen könnten zukünftig erbracht werden. Der große Vorteil für Trumpf besteht darin, die eigenen Kunden besser zu kennen als dies Kreditinstituten möglich ist. Daher fallen die Ausfallquoten nur sehr gering aus. Im Gegenteil: Trumpf hat nach eigenen Angaben 30 bis 40 Unternehmen finanziert, die bei Banken keine Möglichkeiten mehr gehabt hätten.

(Quelle: Stuttgarter Zeitung)

Auch für andere mittelständische Unternehmen wird die Veränderung der Leasingbranche Auswirkungen zeigen. Da die Zahl der Anbieter schrumpft werden die Leasinggesellschaften tendenziell zu einer schärferen Bonitätsprüfung übergehen. Der Zugang zu Kapital dürfte sich für den Mittelstand somit bald erschweren, da auch die Restriktionen nach Basel III, den die deutschen Kreditinstitute unterliegen, in den nächsten Jahren Wirkung zeigen werden. Alternative Fremd- oder Eigenkapitalgeber dürften für den Mittelstand somit an Bedeutung gewinnen.

Michael May

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s