Erfolgreiche Tagung ‚Geld für den Mittelstand‘

Vom 7.02. bis 9.02.2014 wurden in der Theodor-Heuss-Akademie in Gummersbach aktuelle Möglichkeiten der Finanzierung in KMU diskutiert. Dozenten aus ganz Deutschland hielten über ein Dutzend hochaktuelle und auch kontroverse Beiträge zu je 45 Minuten. Die Leitung der Tagung lag bei Dr. Oliver Everling, einem ‚der‘ Spezialisten für Ratings in Deutschland mit Gastprofessuren in China. Hier ein kurzer Themenüberblick:

Dr. Bernd Lüthje stellte sein Buch ‚Basel 4‘ vor, in dem er unter anderem die Abschaffung der mittelstandsfeindlichen aktuellen Regelungen nach Basel II und III fordert

Carl-Dietrich Sander, Vorsitzender des Bundesverbandes freier Berater e.V., befasste sich mit aktuellen Finanzierungsstrategien mittelständischer Unternehmen

Benjamin Kehr, Geschäftsführer der DS Portfolio GmbH, stellte Sachwertportfolien für institutionelle Anleger vor

Dr. Helmut Kaltenhauser von der Helaba Landesbank Hessen-Thüringen erläuterte die äußerst komplizierten neuen Regelungen der Bankenaufsicht als Rahmen für KMU

Karl A. Niggemann stellte seine Erfahrungen in der Mittelstandsfinanzierung vor. Mehrere hundert Unternehmenskäufe und -verkäufe lieferten dafür einen breiten Fundus

Prof. Dr. Norbert T. Varnholt zeigte auf, wie mittelständische Unternehmen das Rating verbessern und somit eine bessere Verhandlungsmacht erlangen können

Prof. Dr. Christopher Almeling befasste sich mit der Frage, wie verbindlich Ratings von großen Ratingagenturen überhaupt sein können

Rüdiger Holzammer, persönlich haftender Gesellschafter der RedHerring OHG, warf einen Blick in die Zukunft von Mittelstandsanleihen als Anlageklasse

Dipl. Kfm. Reinhard R. Oldenburg wies darauf hin, dass auch öffentliche Fördermittel weiterhin eine wichtige Funktion in der Unternehmensfinanzierung darstellen und oft nicht genutzt werden

Mein Beitrag befasste sich mit alternativen Finanzierungsquellen wie Crowdinvesting und Venture Capital.

Bis spät in den Abend wurde angeregt diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht. Interessant war für mich die erwartete Entwicklung bei der kommunalen Finanzierung, da ich diese bereits in einem Beitrag im Buch ‚Kommunalrating – Finanzierung in Städten und Gemeinden sichern‘ gemeinsam mit dem Eschweger Stadtkämmerer Reiner Brill beleuchtet hatte. Hier gehen die Teilnehmer mehrheitlich davon aus, dass gerade finanziell schwache Kommunen verstärkt auf private Investoren zurückgreifen müssen, da sich die Finanzierung über Kreditinstitute erschwert. Dies wird Folgen für die Führung kommunaler Haushalte haben.

Mittelständischen Unternehmern hingegen ist derzeit oft nicht klar, dass Basel III enorme Auswirkungen auf ihr Geschäft und die Unternehmensfinanzierung haben wird. Hier besteht nach Ansicht aller Teilnehmer noch erheblicher Aufklärungsbedarf über die Risiken und mögliche Ausweichstrategien zum Vorteil des Mittelstands.

Michael May

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s