Stille Reserven in Liquidität umwandeln

Vielen Unternehmern ist nicht bewusst, dass sie stille Reserven, die in ihren Maschinen schlummern, in zusätzliche Liquidität umwandeln können. Sie könnten ihre Maschinen an spezielle Finanzierer verkaufen und leasen sie im Gegenzug dann zurück. Das Schöne daran: Selbst bei einem Bonitätsindex hoch in den 300 bei der Creditreform funktioniert diese Umwandlung von Sach- in Geldvermögen nicht selten, da die Maschine als Sicherheit dient. Von der Bank oder den Lieferanten gibt es da meistens schon nichts mehr. Hier die Eckpunkte dieses Sale-and-Lease-Back-Verfahrens:

1. Mindestvolumen 250.000,- Euro bis hin zu etlichen Millionen
2. Erstellung eines Bewertungsgutachtens durch einen Sachverständigen
3. Ermittlung des Umfangs der stillen Reserven und somit gebundener Liquidität
4. Die Werthaltigkeit der Maschine ist für diese Kapitalgeber wichtiger als die Bonität
des Unternehmens

Diese Finanzierungsform birgt noch Potential, da mittelständische Unternehmer zukünftig auf mehrere Kapitalgeber setzen dürften, um sich finanziell unabhängiger zu machen.

Michael May

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s