Rückwilderung und Desintermediation

Vor kurzem hat ich das Vergnügen, einen Vortrag von Gerhard M. Buurmann zu hören. Buurmann ist Professor an der Hochschule der Künste in Zürich und hat als Industriedesigner für namhafte Unternehmen gearbeitet. Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist Interaction Design. Er ist weiterhin Vorsitzender des Vorstands des Swiss Design Institute for Finance and Banking (SDFB), ein Kooperationsprojekt der ETH Zürich mit der Universität Zürich und der Universität St. Gallen.

Dieser Vortrag hieß “ Der Ruf der Wildnis“ und befasste sich unter anderem mit der Zukunft in der Finanz- und Unternehmenswelt. So vertritt er die Auffassung, dass „Richtiges Marktverhalten“ für den Einzelnen nur dann möglich sei, wenn diesem die wesentlichen Entscheidungen abgenommen würden. Erst das würde den meisten Menschen in einer Welt fast unendlicher Optionen Sicherheit geben.

Auch sieht er in Zukunft verstärkt alternative ökonomische Aktivitäten und ging dabei auf Desintermediation ein. Dabei treffen Angebot und Nachfrage auf dem Finanzmarkt direkt aufeinander und finanzielle Intermediäre kommen weniger als bisher zum Zug. Das beeinflusst traditionelles Geschäft klassischer Kreditinstitute mit diversen Hirarchiestufen, da diese neuen Anbieter tendenziell mit günstigen Angeboten auf dem Markt unterwegs sind. Solche Unternehmen nähmen in den Hintergrund getretene, jedoch erfolgreiche Verhaltensweisen, wieder auf und passen sie den neuen technischen Möglichkeiten an, sie wildern zurück.

Ein schönes Beispiel dafür habe ich an anderer Stelle kennengelernt: friendsurance. Dieses Unternehmen bietet besonders günstige Versicherungstarife, da Freunde gegenseitig finanziell einstehen, wenn einem der Freunde ein Schaden entsteht. Dabei ist die „Versicherungshorde“ mit max. 15 Personen sehr klein. Hintergrund dieses Geschäftsmodells ist, dass sich Freunde nicht betrügen, worunter klassische Versicherungsunternehmen doch zu leiden haben. Das senkt die Prämie.

In letzter Zeit habe ich viele interessante Unternehmen mit originellen Geschäftsmodellen gesehen und viele Gespräche geführt. Wer mehr zum Thema New Finance Generation wissen möchte, kann mich natürlich gern ansprechen.

Hier die Links zu Prof. Buurmann und friendsurance

Prof. Buurmann http://gmb.zhdk.ch/

friendsurance https://www.friendsurance.de/?_sem=gs&campaign=brand_allgemein_txt19&gclid=CICJ4LfYgbgCFRHItAod-AgALQ

Michael May

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s